23 September 2013

19 Rezept: tarte aux pommes


Hallo ihr Lieben! :) Es tut mir wirklich total leid, dass ich in letzter Zeit nicht oft poste, aber an den Wochenenden habe ich immer etwas vor und dann unter der Woche hab ich lange Schule... Naja, in 2 Wochen sind auch wieder Herbstferien. Hier habe ich erstmal ein Rezept für euch, ein französischer Apfelkuchen. (Tarte aux pommes) Schmeckt echt richtig lecker :)

Für das Rezept auf Weiterlesen klicken :)

Zutaten (für 6-8 Portionen)

Für den Teig:
125 g weiche Butter + Butter für die Form
125 g Puderzucker
2 Eier
250 g Mehl + Mehl für die Arbeitsplatte

Für den Belag: 
1 kg säuerliche Äpfel
2 EL Zucker

Für die Creme:
400 ml + 2 EL Milch
125 g Zucker
4 Eigelb

Zubereitungszeit: etwa 1 1/4 Stunde (+ 1 Stunde Ruhezeit)

STEP 1:
Die weiche Butter mit dem Puderzucker schaumig rühren. Die Eier nacheinander dazugeben und unter leichtem Schlagen daruntermischen. Das Mehl dazusieben und unter den Teig kneten. Nicht mehr schlagen. Den Teig etwa 1 Stunde an einem kühlen Ort ruhen lassen!

STEP 2:
Inzwischen für den Belag die Äpfel schälen und vierteln, Kerngehäuse entfernen. Den Zucker in einem Topf in 1 1/2 l Wasser auflösen zum Kochen bringen. Die Apfelviertel kurz im Zuckerwasser aufkochen. Abtropfen lassen und beiseite stellen.

STEP 3: 
Den Backofen auf 200° vorheizen. Eine Springform von 26 cm Durchmesser ausbuttern. Den Teig auf einer dünn bemehlten Arbeitsplatte rund ausrollen und die Springform damit auslegen. Den Rand hochziehen.

STEP 4:
Die Form auf der mittleren Schiene in den Backofen (Gas Stufe 3) schieben und den Teig 10-15 Minuten vorbacken.

STEP 5:
Inzwischen für die Creme 400 ml Milch mit 125 g Zucker aufkochen. Die 4 Eigelb in einem weiten Topf mit den 2 EL Milch schaumig schlagen, die kochende Milch dazu gießen und das Ganze unter ständigem Rühren erhitzen, jedoch nicht kochen lassen.

STEP 6:
Den vorgebackenen Teigboden mit den abgetropften Apfelvierteln belegen. Die Creme darauf verteilen-

STEP 7:
Die Form noch einmal in den Backofen (Mitte) schieben, die Hitze auf 220
° (Gas Stufe 4) erhöhen und den Kuchen in etwa 25 Minuten fertig backen. Vor dem Servieren abkühlen lassen! :)

Kommentare:

  1. wirklich toll! Ich finde das Foto wo du den Apfel in der Hand hast auch total schön und den Kuchen muss ich echt mal backen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht lecker aus - und hört sich echt super an!!

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Bilder, der Kuchen sieht wirklich lecker aus...
    Darf ich diesen Post in einem Post verlinken und ein Bild dazu benutzen?
    Ich plane einen Post mit meinen liebsten Herbstposts anderer Blogger und dein Rezept finde ich schön herbstlich...

    Liebe Grüße, Sinola von knotenkoepfchen.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Das sieht ja echt lecker aus!
    Ich liebe das, dass ist so richtig schön Herbstlich :-)

    Liebe Grüße Luka ♥
    http://comeasyouare-luka.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Mmmhh... der Kuchen sieht super aus ♥
    Außerdem läuft auf meinem Blog gerade ein Gewinnspiel, falls du Lust hast dann schau doch vorbei. Würde mich freuen :)
    http://in--love-with-fashion.blogspot.de/2013/09/happy-birthday-to-my-blog.html
    Liebste Grüße, Emmy

    AntwortenLöschen
  6. du hast einen sehr tollen Blog mit richtig schönen Bildern! :)

    AntwortenLöschen
  7. Danke! mhh lecker Apfelkuchen! Muss ich auch mal ausprobieren, jetzt wo Herbst ist :D

    AntwortenLöschen
  8. Hei :)
    schöne Bilder und leckeres Rezept ♥

    xx Emil

    Hier geht es zu meinem Blog le bonheur du soleil

    AntwortenLöschen
  9. Danke :-)
    Das sieht voll lecker aus, bekomme gerade richtig Appetit auf Apfelkuchen!

    AntwortenLöschen
  10. Dankeschön! :)
    Sieht super lecker aus!
    Und schöner Blog übrigens :)
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  11. vielen dank, das ist richtig lieb von dir ! :)
    xo fia ♥

    AntwortenLöschen
  12. Hey,
    das sind wirklich tolle Bilder geworden, die du da gemacht hast! Ich liebe Äpfel und habe richtigen Hunger bekommen, als ich dein Rezept gefunden habe! Sieht auf jeden Fall richtig lecker aus und ich werde das Rezept auf jeden Fall mal ausprobieren! Und auch dein restlicher Block ist sehr schön geworden! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  13. Die Perspektive mit dem Apfel gefällt mir besonders gut!

    Liebe Grüße
    http://dies-das-ananas-stuff.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  14. Toller Blog.Lust auf ggs. folgen? ♥

    AntwortenLöschen

Ask. - Tumblr - Bloglovin